Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und um die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wenn Sie auf unsere Webseite klicken oder hier navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.

Tuntenlauf auf Eis

1. Dezember 2018
Der 31. Welt-Aids-Tag am Samstag, 1. Dezember 2018, wurde wieder von einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm umrahmt - Neu dieses Jahr: Ein Tuntenlauf auf Eis! Ein Special in Kooperation mit der DEG Winterwelt auf der Eisbahn an der Kö. Bewerbungen zur Teilnahme waren von allen Geschlechtern möglich...
 

Hier alle Infos zum Event:

Seit letztem Jahr gibt es die DEG-Winterwelt mit einer großen Eisbahn auf dem Corneliusplatz an der Königsallee. 2017 kam die Idee auf, den Tuntenlauf für ein Benefiz-Spezial auf die Kö zurück zu holen. Betreiber Oscar Bruch konnte für die Idee gewonnen werden und stellte die Eisbahn für den „Tuntenlauf on Ice“ zur Verfügung.

Von 16.00 bis 17.30 Uhr hieß es: Auf die Kufen. Fertig. Los! Diesmal durften alle (das war neu) Geschlechter teilnehmen. Teilnahmebedingungen waren ein tolles Kostüm, etwas Eislaufkönnen und Lust auf Performance. Am Ende hat eine Jury die ersten drei Gewinner*innen gekürt. Die ersten drei Platzierungen bekamen tolle Preise.

Nach einem spaßig-lustigen Vorprogramm mit Max Weyers, der KG Regenbogen und einer bestens gelaunten Käthe Köstlich mussten die Teilnehmer*innen zwei Aufgaben lösen:
a) einen Schnelligkeitswettbewerb, in dem es darum ging, drei Runden in bestmöglicher Zeit zu absolvieren und dabei einen kleinen Solibären nicht aus der Suppenkelle zu verlieren.

b) Zu einem eigenen Song eine Performance aufs Eis zu legen, um die Jury von sich und seinen darstellerischen Qualitäten zu überzeugen.

 
Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die den Tuntenlauf auf Eis erst möglich machen:

Aventem Audiovisuelle Dienstleistungen (Karl-Hermann Hansen), Oscar Bruch, DEG Winterwelt, Brauerei Im Füchschen, Blumen Hecker, Ibis Hotel Düsseldorf Hauptbahnhof (Gordon Kleebaum), Käthe Köstlich, KG Regenbogen und Andreas Mauska, Vodka ICE1 (Marcel Burian), Max Weyers... und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern!